Räder bewegen unsere Welt!

Ob es die ersten Streitwagen der Babylonier um 2600 vor Chr. waren, oder das Konzept des Elon Musk, der eine Idee von Nikola Tesla in unsere Zeit transferierte und sie als Unternehmer in seiner Firma Tesla durchsetzte.

Eine Frau, Berta Benz brachte mit ihrer Fahrt von Mannheim nach Heidelberg den ersten Motorwagen in das Bewußtsein der "Öffentlichkeit", denn es war zu dieser Zeit eine "Ungeheuerlichkeit" das eine Frau mit einen rauchenden Wagen, ohne Pferde eine solche Strecke zurücklegte. Mehr als einhundert Jahre Entwicklung der Wagen ohne Pferde liegen zwischen der ersten Fahrt  und heute. Die Vision des „selbstfahrenden Wagens“ ohne einen "Kutscher"  wird nach vielen Versuchen Wirklichkeit werden.

Die vielen Modelle, die diesem "Pionierwagen" nachfolgten sei es die „ Tinlizzy" mit Henry Ford in Amerika der die Motorisierung in Amerika anschob, der mickrige   VW Käfer nach dem 2. Weltkrieg mit Nordhoff in Deutschland, die „Ente“ in Frankreich mit dem begnadeten Konstrukteur Andre Citroen oder der Fiat 500  mit Angnelli in Italien.

Ein Auto gibt Freiheit, die Freiheit der Bewegung.

Der Faszination "Auto" ob es Autos aus Europa, Amerika, Japan, Korea, China oder Indien sind, wollen sich viele Menschen nicht entziehen, da sie die Entwicklung von der "Tin Lizzy" bis zum Tesla mehr oder weniger hautnah oder sehr entfernt erlebt haben.

Ich Spreche mit Menschen, die wie ich "Autos" lieben und sich gerne an technische Finessen oder Fortschritte erinnern, die Oldtimer lieben, besitzen, restaurieren und fahren. Autos sind ein Kulturgut in dem die Entwicklung von über einhundert Jahren steckt und auf die keiner von uns verzichten möchte, auch wenn "Dieselgate" in jedermanns Munde ist.

Auf diesen Seiten werde ich mit Pionieren dieser Autowelt sprechen, Fotos von vielen Automodellen zeigen, die sehr bekannt oder auch nur von wenigen "Enthusiasten" als technische Innovation geschätzt und für die Nachwelt erhalten werden.

4 Shares